†bergabe Benefiz-Erlšs an die palŠstinensische Friedens-Stifterin

Dr. Halima Alaiyan am 29. MŠrz 2009

 

Auf Einladung der Armin T. Wegner Gesellschaft las die palŠstinensische €rztin, Autorin  und Friedens-Stifterin Dr. Halima Alaiyan am 29. MŠrz 2009 in der BegegnungsstŠtte Alte Synagoge Wuppertal aus ihrem Buch ÒVertreibung aus dem Paradies . Meine lange Flucht aus PalŠstinaÓ.

 

 

Foto:   von links   Ulrich Klan (Armin T. Wegner Gesellschaft),     Katja Uhl (Johannes Rau Gymnasium Wuppertal),
Dr. Halima Alaiyan, Petra LŸckerath (die bšrse), Dirk Rummel (Europa Kolleg Wuppertal)
       Foto: Haik Dawidjan

 

 

Die au§erordentlich gut besuchte Veranstaltung war der Hšhepunkt der Internationalen Armin T. Wegner Tage 2009. Die Armin T. Wegner-Gesellschaft und Vertreter der Wuppertaler ÒSchulen ohne RassismusÓ Ÿberreichten Frau Dr. Alaiyan einen Teil des Erlšses aus dem gemeinsamen, šffentlichen  Benefiz-Konzert, das Wuppertaler SchŸler/innen  am 4. Februar 09 in der Wuppertaler ÒbšrseÓ zu Gunsten der Begegnung und VerstŠndigung palŠstinensischer und israelischer Jugendlicher  durchfŸhrten.  Das Geld ist fŸr die Talat-Alaiyan-Stiftung (www.talat-alaiyan.de)  bestimmt. Der andere Teil wurde am 29. Mai an den weltberŸhmten israelischen Musiker Daniel Barenboim fŸr seine Daniel-Barenboim-Stiftung Ÿbergeben.